Subrosa-PRT | Karaoke Version !

Glaubt es oder nicht: Der Subrosa Punkrocktresen zeigt sich zum Ende des Jahres in kuriosen Gewand. Ihr könnt euch alle für den qualitativen Verlauf des Abends einsetzen, indem ihr ihn Musikalisch gestaltet. Und zwar nicht mit Musikwünschen (die sind nie gern gesehen), sondern mit euren engelsgleichen Stimmchen! Wir werden eure Solos und Chöre erhören oder zumindest ertragen und uns gleichzeitig dem Alkoholkonsum hingeben.

Also: Wir sehen und hören uns Freitag (02.12.22) ab 22 Uhr!
Euer Rosi 🙂

Fischer & Rabe live im Rosi!! Donnerstag, 3.11., 20 Uhr!

Hey ihr Lieben!
Hier noch einmal ein kleiner Reminder für euch alle:

Diesen Donnerstag, den 3.11., um 20 Uhr haben wir Fischer & Rabe live bei uns im Rosi.

„The unsung heroines of Kleinstadt-Pop“, Fischer&Rabe = Julia „Jules“ Fischer & Karin Rabhans, tun sich für diesem Abend zusammen.Im Duo werden Lieblingslieder aus zwei Portfolios gespielt, die ein ums andere Mal aufs Wunderbarste zusammengehen.

2 Stimmen
3 Zungen
6 Saiten
76 Tasten

#Piano-Soul vs #Mundart-Riot!

Genießt Gesang und Getränke! Wir freuen uns auf euch!

Bild von Ludwig Olah

Gruselgrusel PRT im November

Naaa?

Da wir im Rosi alle nicht sonderlich up-to-date sind, wird unser nächster Punkrocktresen euch den Halloweengrusel auch (fast) eine Woche zu spät noch mit mehr oder weniger klischeehaftem Ambiente gruseln.

Begeistern von ihren Musikgeschmäckern werden euch dieses mal:

lil snot

massor my

Über etwaige schaurige Sondergetränkeangebote werdet ihr noch rechtzeitig informiert.

Wir sehen uns am Freitag (4.11.) ab 22:00 und stellen uns einen rein!

Prost euer Rosi

Aktionsessen: Curryvurst!

Good news,
wir werden jetzt wieder regelmäßiger vegane Curryvurst bei uns anbieten können 🍽

Aus diesem feierlichen Anlass ist unser Aktionsessen seit heute Curryvurst Pommes und dazu noch superleckeren, hausgemachten Farmersalat plus Dip für 9,5€ 😋 (Allergene: Gluten, Soja, Senf, Sellerie)

Die Curryvurst selbst kommt von Purknall und ist auch richtig schmackhaft!

Unseren Curryvurst-Pommes-Teller für 9,5€ aus der Karte gibt es selbstnatürlich ebenfalls (und jetzt auch länger als für 2 Wochen alle paar Monate 😉)

Kommt sehr gern zum Probieren vorbei, sollte sie euch bisher entgangen sein,
allerbeste Grüße, euer Rosi 🌹

Fischer & Rabe – Konzert 3.11.22

Foto: Ludwig Olah

„Kennen Sie das Märchen vom Fischer und vom Raben?
Hand auf’s Herz: Sie können es gar nicht kennen, denn es wird eben erst erfunden …“

Fischer&Rabe = Julia „Jules“ Fischer & Karin Rabhansl

The unsung heroines of Kleinstadt-Pop!

Für diesen Abend tun sich die beiden Künstlerinnen zusammen.
Im Duo werden Lieblingslieder aus zwei Portfolios gespielt, die ein ums andere Mal aufs Wunderbarste zusammengehen.

2 Stimmen
3 Zungen
6 Saiten
76 Tasten

#Piano-Soul vs #Mundart-Riot!

Bei diesem ungewöhnlichen Projekt wächst mit leichter Hand zusammen, was eigentlich überhaupt nicht zusammenzupassen scheint: leiser Piano-Soul und kerniger Mundart-Riot, poppige Miniaturen und sinistre Herbstballaden. Auch sprachlich prallen Welten aufeinander: Hochdeutsch, manchmal Niederbayerisch, oft und gerne Englisch. Und all das mit Tiefgang, aber ohne Bitterkeit.

Julia „Jules“ Fischer und Karin Rabhansl könnten als Songwriterinnen und Bandleaderinnen nicht unterschiedlicher sein, doch wenn sie als Duo Fischer&Rabe auf die Bühne steigen, um gemeinsam Lieblingslieder aus zwei Portfolios zu spielen, dann geht das ein ums andere Mal aufs Wunderbarste zusammen.

Julia „Jules“ Fischer haben wir schon lange im Auge mit ihrer The Jules Band, mit der sie zuletzt u. a. frischen Wind in die traditionsreiche fränkische Blues-Szene gebracht hat. Sie ist nicht nur eine vorzügliche Orgelspielerin und eine äußerst talentierte Songwriterin, sondern auch eine fantastische Sängerin – und eine gefragte Sessionmusikerin.

Was Karin Rabhansl tut, macht so irgendwie gerade niemand anderes: #Mundart-Riot – ganz weit weg von jeglicher Bierzelt-/Wiesn-/Dirndl-/Après-Ski-Gaudi, also dieser ganzen zwanghaften Lustigkeit, ohne die die bajuwarischen Dialekte scheinbar nicht auskommen. Doch die Singer-Songwriterin mit den bunten Ringelstrümpfen geht da ihren ganz eigenen Weg, singt abseits der Klischees ganz selbstständlich in ihrer Zunge dunkelbunt über Sieger und Verlierer, Monster und Superhelden, Lügner und Dauernörgler, über Einsamkeit, Abschiede und verratene Träume. Liederbayern strikes back – live in Kiel gerne auch mit Untertiteln.

fun fact (für alle, die tatsächlich bis hierhin gelesen haben): Auf ihrem letzten Studioalbum „Tod&Teufel“ hatte die liederbayerische Niedermacherin KARIN RABHANSL – der Rabe bei F&R – eine Coverversion von „60 Watt Sonne“ aus der Feder der ganz vorzüglichen, aber leider schon wieder verblichenen Kieler Punkrockband KEINE ZÄHNE IM MAUL ABER LA PALOMA PFEIFFEN. Möglicherweise wird sie diese Nummer auch im Subrosa gemeinsam mit Frau Fischer zum Vortrag bringen …

Vielen Dank und gute Grüße aus dem Süden

Neues Aktionsessen

Habt ihr Bock auf Herbst und auch noch Bock, euch richtig zu verwöhnen?
Dann kommt vorbei und gönnt euch unsere:
Pizza Bianca – Pumpkin style
oder ganz klassisch:
eine wärmende Tomatensuppe
🍂🍅🍕

Punkrocktresen Oktober 22

Was geht, Fans des gepflegten Punkrocks?

Während andere sich vor Geistern gruseln, gruseln wir uns vor der Musik, die am Freitag aus unserer Konserve jaulen wird.

Wenn ihr euch traut, könnt ihr euch Bier und Schnaps zum Spottpreis von 1,50 reinstellen und über den Service beschweren. (Letzteres ist aber nur was für die ganz Mutigen)

Also: Freitag 7.10. um 22 Uhr bei uns im Rosi.

Schreibt’s euch in eure Kalender oder hinter eure Ohren! Was euch lieber ist…

Edit:
Tiny Toast, Rebel L & Social Realist lassen morgen die Plattenteller für euch tanzen. Also macht euch auf was gefasst 😉

Statement zur neuen Karte

Hej ihr Lieben!

Wie ihr sicherlich alle selbst wisst, befinden sich sehr viele Menschen, Gesellschaften und quasi die ganze Welt derzeit in einer schweren Krise. Das betrifft auch uns als Betrieb, der in kapitalistischen Verhältnissen irgendwie über die Runden kommen muss.

Zuerst die noch immer anhaltende Corona-Pandemie, dann ein sich ausdehnender Krieg in Europa, seit Jahren steigende Preise für Lebensmittel und nun massiv steigende Preise für die Energieversorgung. Die Mindestlohnerhöhung zum Oktober 2022 kommt für viele Menschen damit gerade zur richtigen Zeit.

Für das Subrosa als Arbeitgeberin stellt die Lohnerhöhung eine weitere finanzielle Belastung dar, zusätzlich zu den gestiegenen Preisen für Lebensmittel und Energie. Da wir nicht maximal gewinnorientiert arbeiten und durch die Corona-Pandemie erheblichen Umsatzrückgang hatten und haben, sind unsere Reserven erschöpft.

Klar können wir alles drehen und wenden, sparen, effektiver arbeiten, aber wir kommen derzeit an eine Grenze und müssen erkennen, dass es nicht reichen wird.

Um eine Anpassung der Preise an die derzeitigen Entwicklungen kommen wir also nicht herum.

Wir möchten weiterhin, dass sich so viele Menschen wie möglich einen Besuch bei uns leisten können.
Wir möchten aber auch, dass das Subrosa erhalten bleibt und dass wir uns Kollektivistas einen angemessenen Lohn zahlen können.
Das ist ein Dilemma, in dem wir uns bewegen und wir hoffen mit der neuen Karte einen guten Mittelweg gefunden zu haben.

Wir hoffen und setzen auf euer Verständnis und auf eure weiterhin zahlreichen und schönen Besuche bei uns.

Euer Subrosa-Kollektiv

Rosi sucht neue Küchenmenschen

Hast du Lust auf Kollektivarbeit und Gastronomie? Möchtest du Teil eines selbstverwalteten Betriebes sein?
Wir suchen neue Gesichter, die Lust haben auf Austausch, Verantwortung und kollektives Arbeiten mit politischem Anspruch; Menschen, die Lust haben sich mit frischen Ideen einzubringen und auch außerhalb der Küchen- und Tresenschichten das Kollektiv mitgestalten wollen.
Wenn du Interesse hast, melde dich mit einer kurzen Beschreibung deiner Selbst, Motivation, bisherigen Erfahrungen in der Gastronomie und/ oder Kollektivarbeit und ab wann du starten könntest, unter der folgenden E-mail-Adresse: subrosa-bewerbung@riseup.net