Archiv für den Monat: Oktober 2021

Trick or Treat!

Hey ihr kleinen Schreckgespenster,
wie schon grob angekündigt wollen wir an diesem Wochenende in schon eh mehr oder weniger spookigen Zeiten ein paar Halloween-Specials für Magen und Kopf anbieten.
Die Küche kredenzt euch Kürbisbruschetta mit Salat (5,8€) und Kürbis-Apfel-Ingwer-Chili-Suppe mit Brot (4,8€).
Als Drinx gibt es einen beerigen „Feminist Witch“-Cocktail (4,9€) sowie „Konterrevolutionärsblut“ (also known as Schnaps-Wackelpudding, 2€). Falls ihr euch Andy „1P“ Grotes gesamte Hirnmasse in einem 2cl-Glas runterkippen wollt, könnt ihr die auch gern als Kurzen bestellen (2,9€).
Damit sich das Patriarchat in Zukunft etwas mehr gruseln kann, wollen wir einen Teil der Drinkeinnahmen an das feministische „8M-Bündnis“ spenden, das demnächst an einem erneuten feministischen Streik für den 8. März 2022 arbeitet.
Wie viel trick- oder treatment ihr euch gönnt, entscheidet ihr, aber kommt gern am Wochenende vorbeigehuscht!
Liebst, euer Rosi 👻

Neues Aktionsessen: Seitanwrrrrraps!

Hej na?
Wir haben ein neues Aktionsessen für euch kleinen Glutenmäuse: Seitanwraps! Drin ist lecker veganer Feta, Aioli, Krautsalat, Zwiebeln und natürlich Seitan. Dazu gibts unseren schmackofatzen gemischten Salat.
Kommt vorbei und gönnt euch.
Bis die Tage!
Achso, a propos bis die Tage: Wir werden zum Wochenende ein Special mit Drinx und Snax haben. Thematisch wird’s noch mehr creepy als ohnehin schon bei uns.
Für mehr Details checkt unsere Social Media Kanäle.
GANZ liebe Grüße,
Rosi

Rosi sucht neue Küchenmenschen

Heyhey,
das Subrosa Kollektiv braucht Verstärkung beim Brutzeln, Braten, Schneiden und Schwitzen.
Willst auch du deinen Senf dazugeben,  in unserer veganen und vegetarischen Küche?
Und zwar für 45 Std im Monat bzw. 2 Schichten pro Woche.
Das Subrosa ist eine selbstverwaltete linksradikale Kollektivkneipe und Restaurant in Gaarden. Unsere Kneipe bzw. Restaurant soll ein Ort sein an dem alle Menschen sich wohlfühlen und keiner Diskriminierung ausgesetzt sind.Wir legen Wert auf ein selbstbestimmtes und möglichst hierarchiefreies Arbeiten.
Du solltest Bock auf Gastronomie haben und gut mit Stress umgehen können. Vor allem solltest du aber auch Lust auf kollektives Arbeiten, Kultur und Politik haben.
Wir suchen Menschen, die sich langfristig einbringen möchten und auch außerhalb ihrer Schichten aktiv das Kollektiv mitgestalten. Wir sind dabei immer offen für neue Impulse und Ideen.
Schreib uns kurz was zu dir an:
und dann können wir uns mal persönlich kennen lernen, mit Maske und Abstand.