Archiv für den Monat: September 2019

The Subrosa Punkbar presents: The Cold War Tresen (2. Oktober ’19, 22 Uhr)

Hej na?

Wir gehen mit dem unaufhaltsamen demografischen Wandel sowie der zunehmend um sich greifenden Schmach Lohnarbeit innerhalb der Kieler Punk“szene“ und legen unseren Tresen mit dem Namen Punk ab jetzt auf Freitag. Ändern tut sich außer dem Wochentag nichts. Ihr könnt jetzt allerdings endlich den Spagat zwischen dem altersgemäßen Ausleben (klein-)bürgerlicher Identität und subversivem Remmidemmitum zelebrieren, indem ihr von 20-22 Uhr die fancy Cocktail Happy Hour nutzt, um anschließend via Überstreifen von Bandshirt XYZ ab 22 Uhr noch mal so richtig keck billige Plörre und krachige „Musik“ in euch reinzutun. Gefährlich!
In Anbetracht des ganzen Einheitswahnsinns (kommt zu Gegendemo, siehe hier: https://www.facebook.com/events/486817205232787/) der sich dieses Jahr in Kiel abspielt, wollen wir noch einmal in alten Zeiten schwelgen als der Tag noch Struktur hatte, weil mensch wusste, wo der Feind steht. Eure auditive Kubakrise bescheren euch Punkerkreuzer Potemkin (UdSSR) und DJ Freedom (US of A).

Ansonsten gilt wie immer:
Bier (auch alkfrei, hört hört!) – 1 Oiro
Pfeffi – 1 Oiro
Mäxi – 1 Oiro

Vortrag: Die Arbeiter*innen haben kein Vaterland (mit Gabriel Kuhn), Beginn: 20 Uhr

Zu Klassenpolitik und Internationalismus
Veranstaltung mit Gabriel Kuhn

Der im Neoliberalismus tobende Klassenkampf kommt gegenwärtig vor allem rechtsgerichteten Strömungen und Parteien zugute. Das veranlasst zunehmend auch linke Kräfte, eine nationalistisch orientierte Klassenpolitik zu formulieren. Diese Veranstaltung geht der Frage nach, wie sich in Zeiten von Arbeitsmigration, globalen Produktionsketten und anhaltendem Nord-Süd-Gefälle eine konsequent internationalistische Perspektive in der Klassenfrage aufrechterhalten und politisch umsetzen lässt.

Gabriel Kuhn lebt als Autor, Übersetzer und Gewerkschaftsaktivist in Schweden. Zu seinen Buchpublikationen zählen Bankraub für
Befreiungsbewegungen (2013) und Wobblies: Politik und Geschichte der IWW (2019). Gabriel ist Mitglied des Zentralkomitees der syndikalistischen SAC.

Beginn ist 20 Uhr.

ANSCHLIEßEND: Kneipenkonzert von ROTER HERING – Punk flavoured Arbeiter*innenchor (Rostock)

Das Konzert findet statt im Rahmen des The Workers Have No Fatherland – Fire and Flames Festival 2019 – Fire and Flames Festival 2019.

Wer von euch am kommenden Freitag noch Hunger ins Subrosa mitbringt: Bis 19:30 Uhr könnt ihr Essen von unserer Karte ordern, danach haben wir für euch extrem schmackhaftes Chili sin Carne für schmale 5 Taler. Bis Freitag!