Vortrag: Die Arbeiter*innen haben kein Vaterland (mit Gabriel Kuhn), Beginn: 20 Uhr

Zu Klassenpolitik und Internationalismus
Veranstaltung mit Gabriel Kuhn

Der im Neoliberalismus tobende Klassenkampf kommt gegenwärtig vor allem rechtsgerichteten Strömungen und Parteien zugute. Das veranlasst zunehmend auch linke Kräfte, eine nationalistisch orientierte Klassenpolitik zu formulieren. Diese Veranstaltung geht der Frage nach, wie sich in Zeiten von Arbeitsmigration, globalen Produktionsketten und anhaltendem Nord-Süd-Gefälle eine konsequent internationalistische Perspektive in der Klassenfrage aufrechterhalten und politisch umsetzen lässt.

Gabriel Kuhn lebt als Autor, Übersetzer und Gewerkschaftsaktivist in Schweden. Zu seinen Buchpublikationen zählen Bankraub für
Befreiungsbewegungen (2013) und Wobblies: Politik und Geschichte der IWW (2019). Gabriel ist Mitglied des Zentralkomitees der syndikalistischen SAC.

Beginn ist 20 Uhr.

ANSCHLIEßEND: Kneipenkonzert von ROTER HERING – Punk flavoured Arbeiter*innenchor (Rostock)

Das Konzert findet statt im Rahmen des The Workers Have No Fatherland – Fire and Flames Festival 2019 – Fire and Flames Festival 2019.

Wer von euch am kommenden Freitag noch Hunger ins Subrosa mitbringt: Bis 19:30 Uhr könnt ihr Essen von unserer Karte ordern, danach haben wir für euch extrem schmackhaftes Chili sin Carne für schmale 5 Taler. Bis Freitag!