Archiv für den Monat: Juni 2020

+++ HEUTE GESCHLOSSEN +++

+++ HEUTE GESCHLOSSEN +++

Scheiße. Wir haben über uns wohl nen Rohrbruch oder ne Poolparty. Daher müssen wir heute in jedem Fall den Laden zu lassen. Was morgen ist, weiß bis jetzt nur Neptun.

Wir melden uns, sobald wir was wissen.

Nasse Grüße,
Rosi

The Subrosa Quarantänetresen 4 (3. Juli 2020, 22 Uhr)

Dieses mal steht der Quarantänetresen im Zeichen des Aufbruchs. Aufbruch von Fahrrädern zum Beispiel. So oft geschehen in Leipzig. Und in der Folge verkauft von ganz netten Menschen, denen autofreie Mobilität ein mindestens so großes Anliegen ist, wie Recht und Ordnung. (https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Illegale-Fahrradgeschaefte-Sachsens-Polizei-droht-Skandal) Gut so. Froh sein kann mensch also, dass es die kleine Timmimaus in dieses sympathische Örtchen im sächsiest Bundesland alive (nicht repräsentative Umfrage, Anm. d. „Red“.) verschlagen hat.
Viel (auf-)gebrochen wird auch in Flickes altem und neuem Habitat. Insbesondere die Passagier*innen der hier aufgrund marodierender Junggesell*innenabschiede doch öfter mal entgleisenden Reeperbahn beginnen sogleich in Folge der Durchquerung des Einfallstors zur Zwischenwelt induziert durch fortwährende Turbulenzen ihr Inneres (körperlich wie emotionales) auf den unsauberen Gehweg zu entleeren. Verwunderlich eigentlich bei einer aufgrund ihrer urdeutschen Piefigkeit insbesondere in Problembezirken wie Eppendorf, Harvestehude aber auch neuerdings, Gentrifidings sei Dank, in Altona oder Eimsbüttel in der Öffentlichkeit immer wieder abwertend als Hansistadt bezeichneten „Metropole“. Nur förderlich also für die oft besungene und durch Veranstaltungen wie den Schlagermove, die Harley Days und weitere Großkirmisse immer mehr erodierende Authentizität, wenn die Realness in Form Flickes nun wieder Einzug in diese pfeffersackgewordene Menschenansammlung hält.

In diesem Sinne,
Hummel Hummel – Mors Mors! – Ei Ei – Verbibbsch!

Drinx To Go!

Loide,
ab heute gibt’s bei uns auch die Möglichkeit, euer Kaltgetränk (Bier, Soft- oder Longdrinx) To Go (lies: Auf die Faust) zu bekommen. Behältnisse hierfür haben wir auch. Also kommt längs, holt euch Trinki und flankt euch in die Natur, auf den Balkon oder an die Corner eurer Wahl. Cheers!

Geänderte Öffnungszeiten ab 9. Juni 2020

Loide!

Wir dürfen ab morgen wieder bis 23 Uhr öffnen. Das machen wir doch glatt.
Außerdem dürft Ihr wieder mit mehr als 2 (zwei) Haushalten an einem Tisch sitzen. Nach wie vor kann ein Besuch bei uns nur per Reservierung erfolgen. Alles weitere hierzu könnt ihr hier auf unserer Homepage unter dem Punkt „Corona-Informationen“ einsehen.

Tut Euch und uns einen Gefallen und kommt längs!

Nochmal zum Mitschreiben: Dienstag bis Sonntag von 15 Uhr bis 23 Uhr sind die Türen auf im Rosi.

 

The Subrosa Quarantänetresen 3

Ey na?
Unser Nervkram geht in die dritte Runde ohne Safety Car und mit Slicks. Dieses mal gibt’s für euch Küstenvolk mal ne kleine Ethno-Einführung in das Bundesland, welches Größen wie Carsten Maschmeyer, Lena Meyer Landrut, Oliver Pocher aber auch HP Baxxter hervorgebracht hat. Wer für flache Hierarchien was übrig hat, kann flache Landschaften und Witze nicht gänzlich ablehnen.

Der Streamlink wird Freitag hier in die Veranstaltung hochgeladen. Oder mit den Worten des ehemaligen Bundespräsi respektive Monarch Schlands, Chrischi Wulff zu sagen: „Morgen früh werden meine Anwälte alles ins Internet einstellen. Dann kann jede Bürgerin, jeder Bürger, jedes Detail zu den Abläufen sehen.“